Wie wirkt Yoga ?

"Lege deinen verborgenen Schatz nicht auf die Waage.

Und miss die Tiefe deines Wissens nicht mit Messlatte und Lot.

Sage nie: "Ich habe die Wahrheit gefunden."

Doch sage: "Ich bin der Seele am Wege begegnet."

Denn die Seele schreitet auf allen Wegen.

Nie schreitet die Seele auf einer Linie, noch wächst sie wie der Schilf dahin.

Die Seele entfaltet sich wie der Lotos in unendlicher Blüte."                                                      Kahlil Gibran



Zusätzlich zu den bereits anderswo vielfältig beschriebenen positiven Wirkungen auf die Muskeln, Sehnen, Faszien, das Skelett, die Haltung, das endokrine System, den Hormonhaushalt und damit auf das mentale Wohlergehen eines/r Yoga-Übenden, entfaltet sich über das konsequente und beharrliche Üben das individuelle Wesen. Die Yogini/der Yogi wird selbstbewusster im eigentlichen Sinn des Wortes, sie/er wird ihren/seinen eigenen Weg gehen und z. B. kreativen Ausdruck suchen. Durch die zunehmende Authentizität stellt sich mehr und mehr physische und psychische Gesundheit ein.

Eine durchgehende Praxis wird das wahre Wesen der/des Übenden zum Ausdruck bringen. Sie/er wird ihrem/seinem persönlichen Glücklichsein und ihrer/seiner Selbstverwirklichung ein großes Stück näher kommen oder es sogar ganz erreichen.